Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  1. Geltungsbereich: Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Ver­einbarungen zwischen dem Veranstalter und Personen oder Ein­rich­tungen, die Leistungen des Veranstalters in Anspruch nehmen.
    Der Veranstalter tritt über die Marketing-Kanäle Meier-Hof, Lamatrekking Hersbrucker Alb, www.lamatrekking-hersbruckeralb.de, Meierhof Alpakas und www.meierhof-alpakas.de auf.
    Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden nicht Ver­trags­­be­­stand­teil, auch wenn der Auftrag­nehmer diesen Bedingungen nicht aus­drück­lich wider­spricht.
  2. Mit der Teilnahme an Veranstaltungen von Lamatrekking Hersbrucker Alb er­klärt der Teilnehmer, dass er in Frage kommende Haftungsausschlüsse so­wie die Geschäfts­bedingungen zur Kenntnis genommen hat und diese unein­ge­­schränkt akzeptiert.
    Die Anerkennung der Allgemeinen Geschäfts­be­ding­ungen, auch ohne gesonderte Einwilligung, ist generell Voraussetzung zur Bu­chung von Veran­staltungen, die von Lama- trekking Hersbrucker Alb an­geboten werden.
  3. Eine durchschnittliche Kondition wird für Trekking vorausgesetzt. Die Ein­hal­tung dieser Voraussetzungen ist Sache der Teilnehmer, bei Kindern die der Erziehungs­berechtigten.
  4. Unsere Gäste werden darauf hingewiesen, für entsprechende wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk selbst Verantwortung zu tragen.
  5. Lamatrekking Hersbrucker Alb ist darum bemüht, mögliche Gefahren­situa­tio­nen im Vorhinein abzuschätzen und zu verhindern. Wir werden Sie vor An­tritt Ihrer geführten Wanderung bei einer Einweisung auf den richtigen Umgang mit den Tieren sowie die besonderen Gefahren bei der geführten Wanderung auf­merksam machen, die auftreten können und für die der Veranstalter keine Haf­tung übernimmt.
    Hierbei handelt es sich z.B. um Wetterumschwünge, Gewitter, Hagel, Steinschlag, Verletzungen und Sachschäden.
  6. Den Anweisungen des Veranstalters ist in jedem Fall Folge zu leisten, um weder Tiere, sich selbst oder andere Personen zu beeinträchtigen oder in Gefahr zu bringen. Entstehen durch Entgegenhandeln der Anweisungen des Veranstalters Verletzungen, schließt Lamatrekking Hersbrucker Alb jegliche Haftung aus.
  7. Haftungsausschluss: Für alle Teilnahmen an Veranstaltungen von Lama­trekking Hers­brucker Alb wird eine Haftung für Personen, Sach- oder Vermögens­­schäden grundsätzlich ausgeschlossen. Die Teilnahme ist, trotz größt­möglicher Sorgfalt und Obacht auf Seiten des Veranstalters, wegen des beim Umgang mit Tieren natur­gemäß niemals vollständig möglichen Risiko­ausschlusses, immer auf eigene Gefahr.
    Für Personen-, Sach- oder Vermögens­schäden haftet der Veranstalter nur bei eigenem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
    Veranstaltungsteilnehmer er­klären mit ihrer Teilnahme gleich­zeitig ihr Einverständnis mit der generellen Freistellung des Ver­anstalters von Haftungsansprüchen.
  8. Im Falle von Verletzungen oder medizinischen Notfällen kann es gegeben­enfalls länger dauern, bis Hilfe vor Ort möglich ist. Es besteht von Seiten des Veranstalters kein Abholservice.
  9. Lamatrekking Hersbrucker Alb behält sich alle Rechte zur Absage und Verschiebung sowie den Ausschluss von Personen auch während der Tour vor.
    Weiterhin sind wir berechtigt, Personen vom Programm ohne Kostenersatz auszuschließen, die unserer Ansicht nach ihre eigene, die Sicherheit anderer Gäste oder die unserer Tiere gefährden.
  10. Wir weisen darauf hin, dass die Tiere nur auf Anweisung vom Veranstalter gefüttert werden dürfen.
  11. Auf einigen mehrstündigen Touren wird zur Unterstützung der guten Atmosphäre eine kleine Brotzeit als Snack vergeben. Dies ist als gering­wertiger Snack und nicht als Mahlzeit zu verstehen.
    Für die angebotenen Snacks wird keine Haftung übernommen.
    Es besteht für die Teilnehmer kein An­spruch auf Erhalt einer Brotzeit.
    Ein Kostenerlass bei Nichtannahme ist aus­geschlossen.
  12. Einer berechtigten Beschwerde kann nur abgeholfen werden, wenn sie un­mittel­bar an den Veranstalter gerichtet wird. Spätere Erstattungsansprüche sind aus­ge­schlossen.
  13. Hunde, Katzen und sonstige Tiere können an den Touren nicht teilnehmen.
  14. Mündliche Nebenabreden zum Vertrag bestehen nicht.
  15. Sollten einzelne Bestandteile des Vertrages einschließlich der Allgemeinen Geschäfts­bedingungen oder Teile davon unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
 Haunritz, 11.10.2016